Flair110 - Hausbau von Anja Dube und Daniel Kubein in Leipzig Thekla mit SABA Immobilien GmbH Leipzig ( Pegau ) via Town & Country

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Dezember 2013

Tagebuch > 2013

Geschehenes:

- 01.12.2013 = Anja hat am Tag zuvor die Weihnachtsdeko vom Boden holen lassen und nun sind analog zu allen Nachbarn überall
                      Lichterketten und Pyramiden, Elche, Schneemänner, Nusknacker und Co. im ganzen Haus verteilt. Leidglich mit
                      einer Dachüberstandlichterkette können wir nicht mithalten, das hat Anja bei unserem Nachbarn super gefallen
                      und nun muss sich Daniel einen Kopf machen. Blos gut, dass außen genug Steckdosen dafür vorhanden sind. Leider
                      nur nicht direkt oben am Überstand (Bilder).
- 05.12.2013 = Gebäudeeinmessung durch Dipl.-Ing. (FH) Andreas Funke
- 05.12.2013 = Orkan Xaver lässt unsere Mülltonne und den Komposter verschwinden. Beides konnte jedoch bei jeweils einem
                      Nachbarn wieder gefunden werden.

- 06.12.2013 = Daniel tauscht das Netzwerkkabel im Wechselrichter aus und siehe da endlich funktioniert die Schnittstelle wieder.  
- 06.12.2013 = Die Firma Elektro Patzsch sind die ersten im Haus und legen früh um sieben direkt los mit dem Austausch des Triax
                      Multischalters und dem Anbau der Kathrein DVB-T-Antenne. Danach widmen sie sich den Steckdosen, SAT-Dosen,
                      den Lüftern, Lichtschaltern und der Ofenmanschette.
- 06.12.2013 = Firma Flucke erscheint als nächstes und richtet den Ofen neu aus und bringt die zusätzlich bestellte Essenmanschette
                      mit um die Kabel versteckt anzubringen.
- 06.12.2013 = Zwischendurch erscheint für 3 Minuten der Telekomtechniker und freut sich dass die Fritz!Box und der DSL-Anschluss
                      schon von Daniel schon verkabelt und vorkonfiguriert waren. Er testet noch ob das Telefon klingelt und stellt fest  
                      dass alles richtig gemacht wurde und verabschiedet sich wieder.
- 06.12.2013 = Der DUKA-Monteut erscheint als letzter und bringt die Duschwände mit und baut sie innerhalb drei Stunden superschick
                      auf.
- 06.12.2013 = Zwischendurch erscheint noch kurz Herr Böhme von SABA, der sich Gedanken zur Ofenrohrverkleidung machte.
- 07.12.2013 = Daniel bringt in allen Räumen die Rauchmelder an, während Anja die komplette erste Etage von den Bauarbeiten des
                      Vortages befreit. Danach werden die letzten Gegenstände im Flur und im Bad angeschraubt die seid Wochen
                      herumlagen und danach wird´es draußen am Simskasten noch weihnachtlich gemacht (Bilder).
- 09.12.2013 = Die Fensterbauer kommen zwei Fenster in der Küche austauschen und setzen den Wohnzimmerrolladen in Gang.
- 09.10.2013 = Anja erhält per Post von Möbel Kraft in Taucha eine Flasche Sekt, einen Strauß Blumen und einen Gutschein.
- 10.12.2013 = Bernd kommt vorbei und sägt für den Flur im OG die Scheuerleisten zurecht und stellt unsere Vogeltränke auf.
- 10.12.2013 = Der Schornsteinfeger Herr Gralapp nimmt den LEDA ONDA Ofen mangelfrei ab.
- 10.12.2013 = Zwischendurch erscheint noch Herr Böhme von SABA, um sich bzgl. der Ofenrohrverkleidung mit anja abzustimmen.
- 10.12.2013 = Die Firma Elektro Patzsch tauscht das Lüfterrelais im Stromkasten aus.
- 10.12.2013 = Anja fragt bei Küchen Kraft in Taucha den Küchentischumbau an.
- 11.12.2013 = Die Stadtwerke Leipzig schicken endlich nach 3,5 Monaten den Stromvertrag zur Unterschrift zu.
- 12.12.2013 = Daniel räumt die Esse leer und befreit sie von den ganzen Bauabfällen die hineingeworfen worden sind. Danach wird
                      endlich erstmals der Ofen im Wohnzimmer angefeuert (Bilder).
- 13.12.2013 = Unser neuer Nachbar zieht seinen Zaun an unser Grundstück heran und begradigt seinen Garten.
- 15.12.2013 = Einen neuen tieferen Teller für das Kondenswasser aus der Esse gekauft, denn die Aussage: "... das sind nur ein paar
                      Tropfen ..." hat sich mit täglich 0,25 Liter anfallendem stinkenden Kondenswasser aus der Esse als gegenteilig
                      herausgestellt. Schade dass die Revisionstür seltsam und unverputzt eingebaut wurde, denn nun müssen wir sie rund
                      um die Uhr ablassen und das sieht nicht sehr schön aus (Bild).
- 16.12.2013 = Anja baut ein neues buntes Plissee im Flur am Fenster an.
- 21.12.2013 = Während Daniel den neuen LED-Spiegel im Gästebad anbaut, den Kamin reinigt, die Scheuerleisten anschraubt und die
                      Acrylfugen im Bad an der Dusche zieht, ist Anja fleißig am Wirbeln und putzt unser Auto, welches seid Beginn der
                      Bauphase weder eine Außen- noch eine Innenreinigung bekam, danach wirbelt sie mit Lappen und Schrubber durch's
                      Haus und am Abend wird natürlich noch der Weihnachtsbaum aufgebaut und geschmückt (Bilder).
- 22.12.2013 = Alles was wir im Bügelzimmer nicht rumstehen haben wollen, wandert auf den Spitzboden. Schön voll ist er schon. ;-)
- 23.12.2013 = Herr Eggert von SABA war bei uns zu Hause und übergab Anja die Hausakte von Town & Country und gab noch eine
                      Einweisung in unser Haus mit sehr vielen nützlichen Tipps, wie z.B. dem richtigen Lüften oder das die Scheuerleisten
                      ab sein müssen in den ersten zwei Jahren, da sonst das "austretende Wasser" nicht entweichen kann oder aber auch,
                      dass das Schlafzimmer ebenfalls zu den Räumen gehört die geheizt werden müssen in den ersten Jahren und es bei
                      uns viel zu kalt ist in dem Raum, wodurch sich Schimmel bilden kannn. Für die Küchenunterbauschrankleisten schenkte
                      er uns einen UHU-Luftentfeuchter den wir bitte monatlich wechseln sollen und der hinter der Einbauküche ebenfalls das
                      Wasser aufzieht. Außerdem erklärte er, dass auch die Fenster und Türen Pflege benötigen und schenkte uns hierfür
                      Kunststoffreiniger, Dichtungspflegemittel und Beschlägespray. In "Daniel's Bäckerbrötchenbeutel" befand sich auch noch
                      ein digitales Thermo-/Hygrometer um die relative Luftfeuchtigkeit in allen Räumen zu prüfen und diese lag ausnahmslos
                      im grünen Bereich mit 53/54/55/56 % RH. Er wies uns abschliessen noch darauf hin, dass sich am Porenbeton hinter
                      dem Kamin durch die starke Befeuerung Risse bilden können und wir uns nicht scheuen sollen ihn zu kontaktieren sobald
                      irgend etwas ist mit dem Haus und sei es eine noch so kleine Kleinigkeit. Zum Schluß wünschte er uns noch ein paar
                      schöne Feiertage und teilte uns mit, dass sie nun die Baugewährleistungs-Bürgschaft in Höhe von 75.000 EUR aktivieren
                      werden, für Schäden nach dem Bau (Bilder).
- 24.12.2013 = Daniel hat die Küchenschrankleisten abgebaut und den UHU Luftentfeuchter drunter gestellt, sowie bei eBay noch 18
                      Nachfüller in einer Schnäppchenauktion erworben.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü